Schülerpauschale

 

Die Schülerpauschale setzt sich zusammen aus:

Kopiergeld 

Mitgliedsbeitrag Landeselternschaft

Erstattung weiterer anfallender Kosten

 

Zentrale Prüfungen, Lernstandserhebungen, Zentralabitur und die Tatsache, dass noch nicht für alle Fächer Lehrbücher, die auf die Schulzeitverkürzung ausgerichtet sind, zur Verfügung stehen, bedingen einen erhöhten Bedarf an Kopierkosten für die Schule. Diese setzen sich aus dem Anschaffungspreis des Kopierers sowie den Papier-, Toner- und Wartungskosten zusammen. Die vom Schulträger zur Verfügung gestellten Mittel reichen leider bei weitem nicht aus, diese Kosten zu decken.

Die Landeselternschaft ist der Zusammenschluss der Elternschaften der Gymnasien in NRW. Sie vertritt die Interessen der Eltern gegenüber dem Schulministerium, der Landesregierung und den Schulaufsichtsbehörden. Außerdem berät und unterstützt sie die Schul- und Klassenpflegschaftsvorsitzenden bei ihrer Mitwirkungsarbeit und vertritt die NRW-Elternschaft im Bundeselternrat (nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.le-gymnasien-nrw.de).

Das Kopernikus-Gymnasium ist Mitglied der Landeselternschaft und muss dafür einen Mitgliedsbeitrag entrichten, der sich nach der Schülerzahl richtet.

Im Rahmen der Schulpflegschaftsarbeit fallen in geringem Umfang weitere Kosten an, die sich unter anderem aus Portokosten und Fahrkosten zu Veranstaltungen und Vorträgen zusammensetzen.

Deshalb wurde in der Schulkonferenz ein Betrag von 6 € pro Kind und Schuljahr als Schülerpauschale beschlossen. Die Verwaltung des Geldes erfolgt durch die Schulpflegschaft.

Wir bitten Sie, diesen Betrag zur ersten Klassenpflegschaftssitzung mitzubringen und den Elternvertretern zu übergeben.